Brennholz sägen mit Motorsäge – Welche Kettensäge für Brennholz ist optimal?

Brennholz sägen mit Motorsäge – Welche Kettensäge für Brennholz ist optimal?Brennholz sägen mit der Motorsäge liegt voll im Trend. Denn beim Heizen mit Brennholz schätzen viele die gemütliche und natürliche Wärme. Als positiver Nebeneffekt kann das Heizen mit Brennholz zudem noch den Geldbeutel schonen.

 

Doch bei Neueinsteigern wie Profis wirft sich oft die Frage auf, welche Kettensäge für Brennholz denn die Richtige ist und was vor einer Anschaffung beachtet werden sollte. In diesem Artikel wollen wir der Sache auf den Grund gehen.

 

 

Grundsätzliches zum Brennholz sägen mit Motorsäge

Der Duft frisch geschnittenen Holzes und das lodernde Feuer im Kamin lässt die Herzen vieler Eigenheimbesitzer höher schlagen.

 

Denn Brennholz schneiden mit Kettensäge in Keller und Garten ist aus mehreren Gründen beliebt. Einerseits lassen sich die eigenen vier Wände auf natürliche Weise heizen und dabei häufig Heizkosten sparen. Aber auch anfallender Bretter- und Baumverschnitt kann nützlich verwertet werden.

 

Wer Brennholz im Wald sägen möchte, sollte wissen, dass Brennholz sägen mit Motorsäge in Waldgebieten oft einen Motorsägenschein voraussetzt. Natürlich sollte auch auf das Tragen entsprechender Schutzkleidung Wert gelegt werden. Doch wenden wir uns nun der Kettensäge zu.

 

 

Die Einsatzmöglichkeiten einer Kettensäge für Brennholz

Bevor wir uns anschauen, welche Kettensäge für Brennholz geeignet ist, schauen wir uns erst einmal an, welche Sägearbeiten beim Brennholz aufbereiten eigentlich anfallen. Die Motorsäge wird klassischerweise zum Fällen, Verschneiden und Entasten von Bäumen und Hecken eingesetzt.

 

Baumverschnitt, Bretter und Balken können aber ebenso zersägt und zu Baumaterial oder Brennholz verarbeitet werden.

 

Zu beachten ist aber, dass man eine dem Anwendungszweck entsprechende Motorsäge verwenden sollte. Denn dann kann man optimale Sägeergebnisse erzielen und hat lange Freude an seinem motorisierten Helfer. Deshalb erklären wir hier, welche Motorsäge für Brennholz gekauft werden sollte und woran man eine gute Kettensäge für Brennholz erkennt.

 

 

Brennholz schneiden mit der Motorsäge: Welche Antriebsart wählen?

Im Handel sind unzählige Sägen unterschiedlichster Ausstattung, Leistungs- und Preisklassen erhältlich, die sich zum Brennholz sägen mit Kettensäge eignen. Bevor man anfängt Kettensägen-Details zu vergleichen, sollte man zunächst klären, welche Antriebsart eigentlich die Richtige für einen ist.

 

Denn hier steht man vor der Wahl: Soll man eine Benzin-, Akku- oder Elektro-Kettensäge kaufen? Im Vorfeld sollte man sich ein paar Gedanken zum späteren Einsatzgebiet der Kettensäge machen. Folgende Kriterien geben eine gute Hilfestellung bei der Frage, welche Kettensäge für Brennholz die Geeignete ist:

 

  • Holzmenge und Holz-Querschnitt
    Wer viel Holz in großen Querschnitten sägt, sollte zu einer Benzin Kettensäge greifen. Wer hingegen nur gelegentlich Holz in kleinen Querschnitten sägt, kann getrost eine Elektro- oder Akku Kettensäge für Brennholz verwenden.
  • Stromanschluss
    Wer sein Brennholz mit Motorsäge im Wald zusägen möchte, sollte ein benzinbetriebenes Gerät wählen. Für den Einsatz im Garten oder Keller ist eine Elektro- oder Akku-Kettensäge die erste Wahl.
  • Lärm- und Geruchsbelästigung
    Soll Lärm vermieden werden, ist eine Elektro- oder Akku-Kettensäge das Maß der Dinge, um Brennholz zu sägen. Diese Modelle können zudem auch in geschlossenen Räumen eingesetzt werden.
  • Anschaffungskosten
    Tendenziell ist eine Elektro-Kettensäge die günstigste Motorsäge für Brennholz. Allerdings ist man mit der Variante auch am wenigsten flexibel. Daher kann eine Akku- oder Benzin-Kettensäge eine lohnenswerte Alternative sein.
  • Sind Vorkenntnisse im Brennholz sägen mit Kettensäge vorhanden
    Sind keine Vorkenntnisse vorhanden, empfehlen wir eine Elektro- oder Akku-Kettensäge. Sie sind leicht, handlich und wartungsarm. Ein Profi greift im Regelfall lieber zur Benzin-Kettensäge.

 

Welche Kettensäge für Brennholz ist also optimal? Nun, mit diesen Auswahlkriterien dürfte sich die passende Antriebsart schon mal einfach ermitteln lassen. Der folgende Abschnitt zeigt, auf was es beim Kauf der optimalen Kettensäge für Brennholz ankommt.

 

 

Die Anschaffung der optimalen Kettensäge für Brennholz

Möchte man Brennholz sägen mit der Motorsäge, so gibt es einige Geräte-Faktoren, die man beim Kauf beachten sollte. Hierunter zählen die Antriebsart (hierauf sind wir im vorherigen Abschnitt schon eingegangen), das Gewicht, die Schwertlänge sowie Vibration- und Lärmfaktoren. Diese Faktoren optimal miteinander zu kombinieren, erscheint auf den ersten Blick kompliziert.

 

An dieser Stelle möchten wir Licht ins Dunkle bringen, damit sich die Frage, welche Kettensäge für Brennholz die Richtige ist, schnell und einfach klären lässt. Dazu haben wir zwei klassische „Einsatz-Typen“ für das Brennholz schneiden mit der Motorsäge definiert und zeigen, welche Kettensäge in welchem Fall geeignet ist.

 

 

Typ #1: Geringe Holzmengen und dünne Holz-Querschnitte

Dieser Typ trifft meist dann zu, wenn die Kettensäge für Brennholz nicht zum Fällen von Bäumen eingesetzt wird. Stattdessen muss der Baum nur noch im dünneren Querschnitt klein gesägt oder entastet werden.

 

Frei nach dem Motto „wer einmal im Gebirge wandern möchte, braucht keine Bergsteigerausrüstung“ empfehlen wir in diesem Fall kleine Motorsägen mit kurzen Schwertlängen und Elektro- oder Akkubetrieb.

 

Warum eine Akku oder Elektro Kettensäge für Brennholz? Nun, diese Geräte zeichnen sich durch ein geringeres Gewicht und niedrigen Geräuschpegel aus. Das macht das Arbeiten besonders komfortabel. Da keine Abgase entweichen, kann in geschlossenen Räumen gearbeitet werden. Zudem sind vor allem die Elektro Kettensägen oft etwas günstiger in der Anschaffung.

 

Außerdem sind sowohl die Akku- als auch die Elektro Kettensäge sehr wartungsarm. Wer also eine pflegeleichte und gute Kettensäge für Brennholz kaufen möchte, findet mit diesen Antriebskonzepten das richtige Modell.

 

Ein Nachteil ist die durch Akkulaufzeit und Stromverbindung begrenzte Reichweite und die im Vergleich zur Benzin Kettensäge niedrige Leistung. Für Gelegenheitsnutzer und Neueinsteiger wird das Brennholz schneiden mit Kettensäge der Betriebsart Elektro- oder Akku in den meisten Fällen zum puren Erfolgserlebnis.

 

 

Typ #2: Große Holzmengen und starke Holz-Querschnitte

In diesem Typ finden sich all diejenigen wieder, die Brennholz schneiden mit der Motorsäge in großem Umfang betreiben.

 

Mit dieser Kettensäge für Brennholz werden Bäume mit großem Querschnitt gefällt und zerkleinert. In solchen Fällen sollte auf eine Benzin Kettensäge mit größerer Schwertlänge zurückgegriffen werden, da diese besonders leistungsstark und in ihrer Reichweite unabhängig von Strom ist.

 

Natürlich kann man diese Modelle auch für filigranere Sägearbeiten wie dem Entasten verwenden. Damit lassen sich diese Kettensägen genauso für feinere Arbeiten einsetzen wie ihre Kollegen mit Elektro oder Akku-Antrieb.

 

Nachteilig wirken sich hier das höhere Gewicht, der Wartungsaufwand, der Geräuschpegel und die Abgasbelästigung aus. Die leistungsstarken Benzinmotorsägen sind ein Muss für alle ambitionierten Nutzer.

 

 

Brennholz sägen mit Motorsäge: Unsere Geräteempfehlungen

Jetzt sollte klar sein, ob eine Benzin-, Akku- oder Elektro Kettensäge für Sie optimal ist. Doch welche Kettensäge für Brennholz soll konkret gekauft werden? Auch diese Frage möchten wir beantworten.

 

 

Benzin-Kettensäge als Kettensäge für Brennholz

Eine leistungsstarke Benzin Kettensäge für Brennholz ist die Dolmar PS-35C mit ihrem 40cm-Schwert. Brennholz sägen mit der Motorsäge geht mit diesem Gerät dank dem 2,3 PS starken Motor einfach von der Hand.

 

Als Kettensäge für Brennholz ist die Dolmar auch aufgrund ihrer Metallzackenleiste geeignet. Wer große Stämme sägen möchte, wird dieses Ausstattungsmerkmal schnell zu schätzen wissen. Der leichte Start des Geräts ist ebenfalls praktisch.

 

Doch auch bei den Sicherheitsmerkmalen kann das Gerät punkten. So verfügt es beispielsweise über eine Kettenbremse, welche die Kette im Falle eines Rückschlags in Sekundenbruchteilen stoppt.

 

Komfortabel: Die seitliche Kettenspannung sorgt für ein einfaches Spannen der Sägekette. Durch das außenliegende Kettenrad lässt sich die Kette unkompliziert montieren. Mehr Informationen »*

 

 

Akku-Kettensäge als Kettensäge für Brennholz

Unsere Empfehlung unter den Akku-Kettensägen fällt auf die Bosch AKE 30 LI. Mit ihren 36 Volt zählt sie du den stärkeren Modellen aus diesem Bereich, wodurch sie zum Brennholz sägen mit der Kettensäge besonders geeignet ist.

 

Das 30 cm lange Schwert macht das Gerät dabei besonders universell einsetzbar. Denn mit ihm lassen sich auch dickere Stämme komfortabler bearbeiten. Die Akkukapazität von 2,6 Ah sorgt dabei für genügend Ausdauer.

 

Auch die Sicherheitsmerkmale sprechen für sich: Eine Kettenbremse zählt zur Ausstattung dieser Kettensäge für Brennholz. Komfortabel ist auch die werkzeuglose Kettenspannung. Mehr Informationen »*

 

 

Elektro Kettensäge als Kettensäge für Brennholz

Ein Kraftpaket unter den Elektro-Kettensägen ist die Ryobi RCS 2340. Das Brennholz schneiden mit der Motorsäge ist bei diesem Gerät aufgrund von zwei Eigenschaften möglich: Der 2.300 Watt starke Motor und die Schwertlänge mit 40 cm. Damit lassen sich auch dickere Holz-Querschnitte trennen.

 

Komfortabel ist die werkzeuglose Kettenspannung. Das Brennholzsägen soll bei diesem Gerät aufgrund der geringen Vibration angenehmer möglich sein.

 

Auch dieses Gerät verfügt über eine Kettenbremse. Sie stoppt die das Gerät in Sekundenbruchteilen und ist daher ein wichtiges Sicherheitsmerkmal. Mehr Informationen »*

 

 

Was darf eine gute Kettensäge für Brennholz kosten

Billiggeräte können bereits für knapp 50 Euro erstanden werden. Aber wie heißt es so schön „nichts ist so teuer wie ein Billigkauf“. Geschmolzene Gehäuse, stumpfe Ketten und Totalausfälle beenden das Brennholz schneiden mit Kettensäge mitunter vorzeitig, wenn es härter zur Sache geht. Nicht immer sind die passenden Ersatzteile dann noch erhältlich.

 

Wer lange Freude an seiner Motorsäge für Brennholz haben möchte, sollte also etwas tiefer in die Tasche greifen. Die günstigste Variante ist in der Regel die Elektro Kettensäge für Brennholz. Mit einem Budget ab etwa 100 Euro bekommt man hier schon ein gutes Modell. Für eine Akku- oder Benzin-Kettensäge sollte man je nach Leistung zwischen 250 Euro und 350 Euro einplanen.

 

 

Welche Kettensäge für Brennholz? Das Fazit

Das Finden der richtigen Kettensäge für Brennholz ist mit diesen Tipps eine leichte Angelegenheit. Welche Kettensäge für Brennholz optimal ist, hängt letztlich von den persönlichen Anforderungen ab.

 

Sollen nur geringe Holz-Querschnitte gesägt werden, ist eine Elektro- oder Akku-Kettensäge die erste Wahl. Sie ist leise, wartungsarm und kann auch in geschlossenen Räumen verwendet werden. Dafür ist ihre Leistung begrenzt. Wer hingegen Bäume fällen und große Holzmengen sägen möchte sollte zur Benzin-Kettensäge greifen, um sein Kaminholz zu sägen. Für jede Anwendung gibt es also das passende Gerät.

 

Egal welche Kettensäge für Brennholz es letztlich wird -wir wünschen viel Erfolg beim Brennholz sägen mit der Motorsäge!